Tagebuch

Radschnellweg für den Dresdner Norden

Das Thema Radwege begleitet mich schon seit einigen Jahren als Ortsvorsteher von Langebrück. So ist es uns gemeinsam mit dem Dresdner Forst gelungen, einen Wanderweg entlang der Langebrücker Straße auch für die Nutzung als Radweg zu befestigen. Ebenso kämpfe ich, gemeinsam mit Liegau-Augustusbad um einen Radweg entlang der Staatsstraße S 180 – Strecke  „Schönborn/Liegau - Langebrück". Hierfür haben wir im letzten Jahr in einer Petition an den Oberbürgermeister der Stadt Dresden zahlreiche Unterschriften gesammelt.

Ebenso setzen sich der Ortschaftsrat Langebrück und ich für mehr Sicherheit an der S 180 zwischen Langebrück und Klotzsche ein. Wir brauchen dringend eine sichere Querungsmöglichkeit für Fußgänger und Radfahrer im Bereich des Parkplatzes Silbersee sowie am Ortseingang in Langebrück. Ein gut ausgebautes und sicheres Radwegenetz im Dresdner Norden stärkt die ganze Naherholungsregion Dresdner Heide.

Damit auch die Anbindung zwischen Klotzsche und Dresdner Neustadt für den Radverkehr attraktiver und sicherer wird, setze ich mich für den Bau eines Radschnellwegs ein, der parallel zu den Gleisen der S-Bahn verlaufen könnte. So würden Radfahrer schnell und ohne Behinderung durch Autos fast bis zum Albertplatz fahren können. Um das Bauvorhaben zügig zu realisieren, braucht es nicht nur finanzielle Mittel vom Freistaat, sondern auch eine Vereinfachung

Zurück